title image


Smiley Re: Katerchen Sigfried macht mir große Sorgen...
Hallo liebe Anja,



wenn Sigi nicht frisst, wird er auch keine Häufchen machen. Da er dauernd schreit, wird er Schmerzen haben. Das habe ich bei Carmona auch erlebt. Es war ein fürchterliches, schmerzhaftes ununterbrochenes Schreien, welches erst aufhörte, als die richtige Behandlung bei ihr vorgenommen wurde.

Wenn Katzen Schmerzen haben, ziehen sie sich normalerweise zurück in ruhige Ecken oder Verstecke. Aber wenn die Schmerzen unerträglich werden, dann schreien sie ununterbrochen, so wie Sigi.

Du solltest umgehend mit ihm zum TA gehen und nicht vergessen zu sagen, dass er auch Blut im Kot hat. Das ist eine ernstzunehmende Geschichte. Vermittler von Tieren können vorher auch nicht wissen, ob eine Katze krank oder gesund ist, wenn keine Symptome da sind, die dann erst bei Dir aufgetreten sind. Das kann man aber im Nachhinein nicht mit Bestimmtheit sagen.

Die Hühnersuppe kannst Du kochen. Sigi braucht dringend Flüssigkeit trotz aller Schmerzen. Ob er sie frisst, ist aber nicht sicher. Die Suppe kannst Du ihm dann später geben, wenn er vom TA behandelt wurde. Im Kühlschrank hält sie sich schon einige Tage.

Ich drücke dem armen Katerchen beide Daumen, dass er schnell wieder gesund wird und dass Deine Sorge abnehm,en kann.



LG marilse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: