title image


Smiley Re: Diggi Cam kaputt-lohnt sich ne Reperatur
Hallo,



ich hatte ein Oly 5060 bei der das Display in die ewigen Jagdgründe einging. Nach mehrmaligem Kontakt mit Olympus habe ich die Reperatur sein lassen. Warum?

1) Kostenvoranschlag wird verrechnet wenn keine Reperatur erfolgt (+/-50 EUR, wenn ich mich recht erinnere) - das ist allerdings noch recht "normal"

2) repariert wird nur nach Pauschalpreisen, die niedrigste Kategorie begann übrigens bei +/- 240 EUR

3) nun der Hammer: man hat mit klar gemacht, dass nur in den wenigsten Fällen die niedrigste Preiskategorie zutrifft und, viel schlimmer noch, die Techniker penibelst (!!) nach Spuren suchen die auf eine unsachgemässe Bedienung schliessen lassen - in dem Fall dann, würden sehr viel höhere Reperaturpreise verrechnet.



Spätestens bei Punkt 3) wurde es mir zu bunt. Man hat mir das in der Tat wie eine Drohung dargestellt, nach dem Motto: "wir werden schon was finden um Ihnen eine unsachgemässe Bedienung nachzuweisen". Da eine Kamera bei häufiger Benutzung immer Spuren aufweist, die man auch gegen den Anwender deuten kann (wenn man denn nur will), war mir das Risiko wirklich zu gross.



Vielleicht hatte ich auch nur Pech mit meinen Ansprechpartnern; mir war das Risiko allerdings zu gross um das herauszufinden.



Schau mal was deine Kamera noch wert ist und was eine vergleichbare Kamera heute kostet. Mehr als 200 EUR kommen sicher zusammen. Wenn du für ungefähr 300 EUR eine vergleichbare Kamera, inklusive 2 Jahre Garantie haben kannst, würde ich das Risiko nicht eingehen.



Viel Glück!

Calamitas


Ernst zu nehmende Forschung erkennt man daran, daß plötzlich zwei Probleme existieren, wo es vorher nur eines gegeben hat. Thorstein Bunde Veblen (1857-1929)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: