title image


Smiley Unerwünschte Nebenwirkungen von reichlich RAM
Hallo Leute



Eine zugegeben etwas merkwürdige Frage, aber ich kanns definitiv beobachten. Kann das sein, das manche Programme sich ab einer gewissen RAM Grösse etwas merkwürdig verhalten, vorallem beim Start? Seit ich 2 Giga RAM im XP Rechner habe dauert der Start von z.B. Photoshop CS oder meinem Bildbetrachter Thumbs2000 teilweise um die 2 Minuten. Sie hängen in der Zeit einfach (keine Rückmeldung) starten dann aber meist trotzdem. Killen lassen sie sich auch nicht per Taskmanager. Gerade bei PS verwundert mich das etwas, ist es doch bekannt gerne ne Menge RAM haben zu wollen und am liebsten ne Auslagerungsdatei auf einem anderen Laufwerk. Dieses Phänomen habe ich jetzt auf nem 925er und 955er Intelboard beobachtet und auch mit frischen XP Installationen. Das nervt ein wenig, da ich nie genau weiss, ob das Programm nun noch kommt oder sich komplett aufgehängt hat. Mit 512 oder 1Giga RAM war das nicht zu beobachten.



Gruss

Thomas

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: