title image


Smiley Re: seit wann wird deiner Meinung nach...
Hol erstmal tief luft ...

Ich bin davon ausgegangen das Tilo (aus Unwissenheit oder Verwechslung, sowie viele andere) mit "Wirkungsgrad" den Kennschalldruck meint. Selbst in einschlägigen Shops wird diese Angabe oft als Wirkungsgrad angegeben.

Was wollte er sonst deiner Meinung nach mit dem Wirkungsgrad anfangen !?

Was würde ihm das Verhältniss von abgestrahlter akustischer Leistung im Vergleich zur elektrischen Eingangsleistung sagen ? Richtig, praktisch nichts.



Was fängt er mit einem Wert von bsp. 3% bei der Eingangsfrage an ? Ganz zu schweigen von dem verwendeten Gehäuse kannst du den WIRKUNGSGRAD der Gesamtkonstruktion auf 30% steigern (Horn).



Er kann also wenn die Frage praktisch auf den Thread bezogen war nur den Kennschalldruck gemeint haben.



PS: Kannst du mir mal näher erklären warum Wirkungsgrad und Kennschalldruck nicht, aber wirklich auch garnichts, miteinander zu tun haben sollen ?

Warum wurden dann zur Röhrenzeit gerne Hörner entwickelt ? Etwa weil die Lautsprecher einen miserablen Wirkungsgrad hatten und mangels Leistung der Röhrenendstufen nicht laut genug waren oder einfach nur eine Modeerscheinung ?

Kann der Wirkungsgrad eines Lautsprechers (96dB/1W/1m) kleiner sein als ein Lautsprecher mit 88dB/1W/1m ? Irgendwie setzt der erste Lautsprecher mehr elektrische Leistung in Schall um als der andere. So völlig unabhängig voneinander können diese beiden Werte wohl nicht sein (auch wernn sie etwas anderes beschreiben).



€dit: Der "erste" LS natürlich, nicht der zweite.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: