title image


Smiley Sterne der Poesie ...
Hallo susi,



ich bin ja nun selbst keine Dichterin und ich kann mich allenfalls hineindenken, dass, um einen bekannten Spruch etwas abzuwandeln, wes das Herz voll ist, nicht nur der Mund übergeht, sondern auch die Schreibfeder überläuft (na ja, etwas verunglückt, der Vergleich ;-)).



Und hier für dich noch ein wirklich schönes, in dem auch Sterne vorkommen:



THE MOON was but a chin of gold

A night or two ago,

And now she turns her perfect face

Upon the world below.



Her forehead is of amplest blond;

Her cheek like beryl stone;

Her eye unto the summer dew

The likest I have known.



Her lips of amber never part;

But what must be the smile

Upon her friend she could bestow

Were such her silver will!



And what a privilege to be

But the remotest star!

For certainly her way might pass

Beside your twinkling door.



Her bonnet is the firmament,

The universe her shoe,

The stars the trinkets at her belt,

Her dimities of blue.



Emily Dickinson (1830–86)



(existiert in mehreren, leicht unterschiedlichen Fassungen)



Eine gute Nacht wünsche ich dir, Serenity






"Wenn jeder dem anderen helfen würde, dann wäre uns allen geholfen." (Marie von Ebner-Eschenbach)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: