title image


Smiley Re: "Dresden". Kleine Frage zum Ende...
>...Vermutlich wurde hier aber auch einfach ein Stück Realitätsnähe aufgegeben...<



Bei solchen Filmen muss man immer Realitäts-Abstriche machen. Das fängt schon mal mit der Sprache an. In Dresden wird z.B. garantiert kein 100% hochdeutsch gesprochen. Vor und nach dem Krieg nicht. Mit Originaldialekt (den man aber nicht nachmachen kann weils sonst für den Original-Sachsen bzw. -Dresdner blöd klingt) müsste man den Film aber fast für das restliche Deutschland mit Untertiteln versehen ;-)





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: