title image


Smiley Re: Sacht ma, überhaupt Ahnugn, was Gravitation ist?
Ich muss gestehen, nach dieser Titelwahl haette ich mir schon erhofft, im Text auch zu erfahren, was Gravitation denn nun ist... Gravitation ist Masseanziehung in eine bestimmte Richtung. scheint mir da sehr duenn. Also, weisst Du denn, was Gravitation ist? Einstein jedenfalls hatte seinerzeit grosse Sorgen, weil er (heraus-)fand, dass sich Gravitation und Beschleunigung praktisch nicht unterscheiden. Deswegen kann man Versuche zur Schwerelosigkeit in mit exakt 1 g zur Erde herabstuerzenden Flugzeugen machen. (Vorzugsweise wird der Aufprall vermieden). Auch Dein Beispiel mit der Wasserwaage funktioniert aus genau diesem Grunde nicht, das Wasser wuerde schraeg stehen und eine falsche Steigung anzeigen. (Dass Wasser durch Gravitation beeinflusst wird, wissen wir von den Gezeiten, dass Fluessigkeitspegel auch unter Einfluss von Beschleunigung "schief" stehen wissen wir, seit wir das erste mal einen Kaffee in einem fahrenden Auto verschweppert haben.) Im Uebrigen ist sich die Wissenschaft auch heute noch nicht ueber das Wesen der Gravitation im Klaren, ich zitiere aus einem Artikel von 2004: "Die aktuelle Forschung spekuliert darüber, ob die Physik des Standardmodells auf einen niedrigdimensionalen Raum (Unterraum, engl. subspace) - einem so genannten 3-Bran - beschränkt ist, während sich die Gravitation in einem höherdimensionalen Raum, nämlich 3-Bran plus Extradimensionen ausbreiten kann. Das hätte unter anderem die erstaunliche Konsequenz, dass Gravitonen, die in hochenergetischen Stössen (z.B. in Teilchenbeschleunigern) entstehen könnten, in Extradimensionen verschwinden und damit Energie forttragen. [Andreas Mueller, Uni Tuebingen]. Dass man verzweifelt nach Gravitationswellen sucht, vergeblich die Ruhmasse eines (bisher theoretisch angenommenen) Gravitons berechnen will und weiteres erspare ich mir hier.



Nun ja, wie also kann die Coladose den Berg hinaufrollen? Wenn sich im verlaengerten Verlauf des Anstieges ein sehr massereicher Koerper befindet (oder sich die Erde sehr schnell in Richtung Abstieg bewegt), so rollt die Dose tatsaechlich nach oben (im Sinne von Anstieg, sie gewinnt an Hoehe). Der Beobachter, also in unserem Falle der staunende Pole, bleibt aber, aufgrund seines hoeheren Reibungswiderstandes stehen. Wie aber soll so ein schwerer Koerper am Horizont aussehen? Wahrscheinlich schwarz, mit Haaren. (Das versteht nur, wer Hawkins gelesen hat). Ein schwarzes Loch also, wir bemerken es nicht. Theoretisch jedenfalls. In der Praxis wuerde das Loch wohl auch die gesamte Erde, aufgrund ihres geringen Reibungswiderstandes im All, in Sekundenbruchteilen assimilieren.



Da wir aber nun schon seit Tagen in diesem Thread streiten (also ihr, ich ja weniger), kommt diese Hypothese wohl nicht in Betracht. Wahrscheinlich ist es also doch nur, wie schon ganz zu Anfang beschrieben, eine optische Taeuschung.



so long



PS.: Manche werden diesen Beitrag ueberheblich oder witzig, anziehend oder abstosssend empfinden. Das hat aber auf jeden Fall nichts mit Gravitation zu tun *g*
Für alle Codefragmente in meinen Postings gilt:
Hab nichts probiert, die verwendete Syntax ist frei erfunden.
Evtl. Ähnlichkeit mit funktionierendem Code ist rein zufällig.

<><><><><><><><><><><><><>
If a train station is, where the train stops
what the hell is a workstation???
<><><><><><><><><><><><><>


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: