title image


Smiley Re: Webspace-Anbieter: Was tun, wenn ...
> Erst Mängelrüge (Unbenutzbarkeit),



Leider nicht möglich.

Auf E-Mails wird nicht geantwortet, Festnetznummer ist nicht bekannt, Handynummer

aus "das Örtliche" ist falsch. Unter der angegebenen Handynummer meldet sich zwar

eine Person (anderer Name), die just zufälligerweise in der

gleichen Stadt + gleichen Straße + gleichen Hausnummer wohnt, aber nicht die gesuchte

Person ist. Somit ist auch die Adresse falsch.



Auf der Website des Anbieter gibt es kein Impressum. Urigerweise ist aber die

Adresse, die im Whois für die Domain des Webspaceanbieter die gleiche wie oben,

die aber ist falsch.



> dann außerordentlich kündigen,

> dann auf Herausgabe der Domain klagen.

> Im Zweifel kann man die Aussicht auf dieses Prozedere auch schon einmal

> schriftlich dem Herrn Rattenhuber vorskizzieren und kostengünstigere

> Alternativen anbieten.



Was bringt da ein eingeschriebener Brief, wenn dieser nicht zustellbar ist?



Und genau hier sind mir die Ideen ausgegangen, was man sonst noch unternehmen könnte.



mfg Achim

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: