title image


Smiley Re: ich lach mich schlapp...
Hallo eMat,



>Wenn ich mehr als 40 Euro die Stunde aufrufe, grummeln mir die Kunden zur Konkurrenz.



Da meinte ich durchschnittliche Stundensätze, die eine Firma verrechnet, nicht das Monatsgehalt eines Angestellten umgerechnet auf 1 Stunde.



Oder wie meinst du das? Sind eure Sätze bei euch da oben tatsächlich sooo niedrig!? So um die 40 Euro pro Stunde kostet bei uns ein Angestellter (Senior-Designer) einer Firma (so z.B. bei uns). Aber ich kann mir kaum vorstellen dass es an der Location liegt, denn wir haben auch Kunden aus eurer Gegend. Bin aber sehr gespannt auf deine Antwort.





>Einem eventuell baldigem Freelancer etwas von 150 Euro zu erzählen, halte ich für verantwortungslos



Er hat nach üblichen Preise gefragt, zumindest habe ich das so interpretiert. 70 bis 150 Euro ist doch der übliche Preisbereich im Webdesign, den eine Firma verlangt. Ich hab ihm ja nicht geraten, von Anfang an 150 Euro zu verlangen (wäre zugegeben etwas übertrieben), dafür muss er schon sehr gut sein. Aber nach einer ordentlichen Ausbildung und ausreichend Übung kann er sicher 70 Euro pro Stunde verlangen (natürlich wird er das nicht als Angestellter bekommen). Wie gesagt ist das natürlich auch abhängig von seiner Zielgruppe.



Ich hab nochmal in seiner Frage nachgesehen, er schrieb nur "Preise (was soll man überhaupt verlangen?)". Das kann man natürlich so interpretieren wie "was soll ich anfangs verlangen?" oder aber auch als "was sind so die üblichen Preise in dieser Branche?". Ich habe hier eher zweiteres verstanden, dachte er möchte das generell mal wissen was er da langfristig gesehen damit verdienen kann.



Naja, und eine Sache muss man fairerweise natürlich auch berücksichtigen. Der Preisbereich eines Freelancers liegt sicher unter dem einer Firma, da er weniger Ausgaben hat als eine Firma. Eine Firma muss Angestellte bezahlen, muss dadurch mehr Umsatz machen, daher auch mehr Werbung, usw. Vielleicht kann man die Sätze eines Freelancers so 20% unter der einer Firma ansetzen, dann sprechen wir hier von so ca. 55 bis 120 Euro für Freelancer. Was meinst du?
Mit freundlichen Grüßen,
Christian
www.irmler.at



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: