title image


Smiley Re: Navigationsystem.
Pocket-Navis sind besser als Festeinbau-Navis, weil Du sie mitnehmen kannst. Klar!

Festeinbau-Navis werten zusätzlich zum GPS noch das Tacho-Signal aus, um auch im Tunnel noch mitrechnen zu können. Kann man gut darauf verzichten, ich kenne zwar tatsächlich eine Tunnel-Überführungs-Hochstraßen-Kombination (in Basel) wo man im Tunnel mehrfach abbiegen muß und man mangels Empfang Probleme bekommt. Aber: wenn Du mit einem Festeinbau-Navi falsch abbiegst, merkt es das auch nicht! Es mißt ja nur die zurückgelegte Strecke.



Beim Kauf solltest Du auch an Karten-Updates und die Preise dafür denken. Billig-Anbieter wie Medion bieten oft keine Updates, sondern quasi nur den Neukauf der Karte. Garmin ist gut (schau mal die Geräte "nüvi300 bzw. 350 an), Updates sind verfügbar, aber teuer. TomTom (habe ich selbst) hat letztes Jahr von März bis November ein verbilligtes Update angeboten (ich glaube 30Euronen für D, 59Euronen für Europa), laut Aussage des Service soll das jedes Jahr so sein.



Ich bin schon mit verschiedenen Pocket-Navis gefahren, ist wirklich prima, und die Festeinbau-Navis können eher weniger als mehr. Oder kannst Du auf ein Festeinbau per PC zusätzliche "Points-of-Interest" laden?

Im Wald sind Dinge, über die nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte! (Franz Kafka)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: