title image


Smiley Re: Freund oder Betrug im Internetforum?
Hi,



von Freund war nur die Rede, weil mir für den Titel grad nichts besseres eingefallen ist. Natürlich verstehe auch ich unter Freundschaft etwas anderes.

Trotzdem bin ich auch menschlich enttäuscht.

Das Geld abschreiben werde ich definitiv nicht und Anschwärzen im Forum etc. würde auch kein Problem für mich darstellen (bitte jetzt aber nicht hier ausprobieren *g*).



Jedoch möchte ich es auch zunächst vermeiden, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen, sprich die Sache z.B. im Forum ("Hat auch jemand von Euch schlechte Erfahrungen mit xxx gemacht" oder so ähnlich) anzusprechen. Wollte doch gerne ihm persönlich nocheinmal die Chance geben, sich zu der Sache zu äussern und nicht hinter seinem Rücken bei den "Forumskollegen" rumfragen.

Fakt ist, dass er im Teilemarkt 2-3 mal auch in der Biete-Rubrik aufgetreten ist. Diese Anzeigen sind aber zu alt und zwecks Serverentlastung werden dort regelmäßig ältere Anzeigen gelöscht, sodass ich die nicht mehr wiederfinde. Der Zweck an der Sache wäre, andere Käufer zu finden und mal bei denen nach Erfahrungen mit ihm zu fragen. Naja. Wenns hart auf hart kommt, sprech ich sowieso mit dem zuständigen Admin und da würd man evtl. auch sowas rauskriegen.



"Wovor hast du konkret Angst? Dass du einem netten, nur etwas schusseligen Menschen Unrecht tust?"

ja, das trifft es bisher wohl ganz gut.

Jetzt ist aber auch meine Geduld am Ende und das positive Denken vorbei.

Von der menschlichen Enttäuschung ganz zu schweigen.



Der nächste Schritt ist natürlich, das Geld zurückzufordern und nicht, in Wartestellung auf ein 4. Paket zu gehen. Das hatten wir nun schon zur Genüge und so selten sind die Teile nun nicht. Aber es war eine gute Gelegenheit, alles auf einmal zu bekommen, anstatt sich bei ebay z.B. durch 5 verschiedene teils überteuerte Auktionen zu bieten.



So, ich habe es eben nun doch mal versucht, ihn anzurufen und auch angetroffen.

War/tat überrascht, dass ich anrufe, um ihm zu sagen, das ich noch NICHTS bekommen habe. Daraufhin habe ich eine Paketnummer erhalten, die aber im Track&Trace zu keinem Ergebnis führt (...in den letzten 30 Tagen keine Sendungen berarbeitet usw.).

Ich saß am PC und hab ihm direkt mitgeteilt, welche Meldung dort steht, worauf überrascht verärgerte Reaktion ggü. Paketdienst kam.

Er hat mir, auch in den vergangenen Telefonaten, wiederholt berichtet, dass er in letzter Zeit nur Probleme mit Post/Paketen hat. Sei es wegen Laufzeit oder Zustellung usw., so auch heute, und ab demnächst nur noch per "xxx" versendet und hofft, dann keine Probleme mehr zu haben.

Ich habe ihm gesagt, dass ich die Sache jetzt endgültig zum Abschluss bringen möchte und seit 4 Monaten auf das Zugesagte warte. Das bei uns ständig einer auf der Lauer liegt, und auf das Paket wartet usw.

Desweiteren habe ich in ca. 2 Wochen Geburtstag und wünsche mir von ihm entweder ein angekommenes Paket oder das Geld zurück auf meinem Konto. Hoffe, damit auch an seine menschliche Seite -> Gewissen eindringlich appelliert zu haben, sodass er mal in die Puschen kommt.



Nun, ich werde ihn heute abend erneut kontaktieren, nachdem er beim Paketshop war und sich vor Ort über die Sendung beschwert/erkundigt hat. Lacht jetzt nicht, aber die Geduld will ich noch haben ;-).

Ich habe meinerseits bereits mit der erhaltenen Nummer eine Anfrage an den Paketdienst gestellt, aber da erhoff ich mir mal nicht viel.



P.S: DANKE schonmal für alle Antworten bislang


<>< keep on believing ** Spotlight-GPF 2006: i 14 & Spotlight-GPF 2005: na sucht mal :-)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: