title image


Smiley Re: Freund oder Betrug im Internetforum?? viel Text ;-)
Hallo Ibizen!



Was für ein "Spielchen"! Ich weiß, wie ärgerlich das ist. Man ärgert sich auch kriminell, dass man so wenig Menschenkenntnis haben soll. Mir geht es jedenfalls so!



Ich bin vor Jahren mit DM 500,00 reingefallen, ein Betrag, der für mich nicht leicht zu verscherzen ist Â… aber was will man machen?



Ein vermeintlicher Freund aus den Spotlight-Foren (ich hatte mit ihm und seiner Ehefrau fast täglich Kontakt) war in arger Not – und das vor Weihnachten. Wie konnte ich da einfach nur wegsehen, als er um Hilfe bat! Das Geld sollte ich etwa 4 Monate später wiederbekommen, aber da ich mir vorstellen konnte (ich war nicht die einzige, die half), dass es schwer werden würde, alles so schnell wieder zurückzuzahlen, verlängerte ich die Frist um ein weiteres halbes Jahr, weil ich mir dachte, dass ich dann auch noch diesen Betrag auf dem Sparkonto haben musste Â… und da war es egal, ob der Freund das Geld hatte oder ob der Betrag auf dem Sparbuch ruhte!(auf die Zinsen, die ohnehin lächerlich sind, wollte ich verzichten!)



Das ist Jahre her. Ich habe nichts gehört, und als ich etwa 1 Jahr nach Fälligkeitstermin mal freundlich nachgefragt habe, bekam ich zur Antwort, dass etwa in 2 Jahren mit einer Rückzahlung zu rechnen sei. Diese Zeit ist auch rum Â… aber kein Wort!



Ich hasse Gezanke und Rumgezerre wie die Pest! Wenn diese € 250,00 mir auch arg fehlen, so habe ich auch Sorgen, mir die Nerven zu ruinieren – und dann womöglich ganz ohne Erfolg!



Sorge habe ich auch, dass ich vielleicht jetzt jemanden, der wirklich in Not ist, womöglich im Regen stehen lassen würde. Angst habe ich weiter, Leuten, die das nicht verdient haben, Misstrauen entgegenzubringen!



Du musst Dir überlegen, ob Du die € 70,00 nicht schweren Herzens in den Wind schießt. Der Verlust und Schaden ist vielleicht auf Dauer geringer als die Kraft, die Du einbüßt, wenn Du Dich auf einen (womöglich erfolglosen) Kampf einlässt. Ich kann einfach an so viele seltsame Zufälle nicht glauben!



Verstehen kann ich Dich aber mehr als gut,

vor allem Deinen Ärger,

denn an meiner Seele nagt ungemein,

dass ich jemandem vertraut habe und für ihn beide Hände ins Feuer gelegt hätte

Â… und dann so was!



Du bist jedenfalls nicht allein mit solch äußerst unangenehmen Erfahrungen! Ein schwacher Trost - aber immerhin!







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: