title image


Smiley Frage der Definition: schöne Webseiten
Es gibt im Web viele "schöne" Webseiten. Besonders "schön" empfinden einige Menschen Seiten, auf denen sich etwas Bewegt und Musik gespielt wird. Sowas kann man z. B. mit Flash machen. Manche Designer bauen dann die ganze Seite auf Flash auf. Das sieht dann mitunter wirklich supertoll-multimedial aus, lässt sich gut präsentieren und auch teuer verkaufen.



Problematisch wird's dann, wenn man nur wenige Besucher über Suchmaschinen erhält, da Flash-Inhalte aus technischen Gründen von den SuMa nicht oder nur schlecht erfasst werden können. (Sagt bescheid, wenn es schon Suchmaschinen gibt, die sich die Mühe machen und sämtliche Flash seiten durchspidern.) Auch werden einige Bnutzer ausgeschlossen, weil Sie keinen Flash-Player installiert haben oder einfach nicht so gut oder gar nicht gucken können. Fazit: Mit Flash kann man eine Seite superschön machen, man sollte es aber nur so einsetzen, dass die Seite auch ohne gut funktioniert und alle wichtigen Inhalte vorhanden Sind.



Das Beste im Webdesign ist der Grundsatz "form follows function". Baue deine Seiten in HTML selbst und lege dann das Design per CSS drauf. Halte das Design so flexibel wie möglich, knalle weder die Gesamtgröße noch die Schriften auf Pixeldefinierte einheiten fest.



Du solltest auch wenn Du ein Programm zum Erstellen der Seiten verwendest, HTML/CSS kennen, damit du Redundanzen, Fehler und unerwünschte Elemente, die mitunter (je nach Programm mehr oder weniger) eingebaut werden, beheben kannst.
MrPlexX



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: