title image


Smiley Es bleibt dir nur
dich schnellstmöglich an deine neue Rolle des Zahlonkels zu gewöhnen. Deine Frau hat erkannt, dass sie dich biologisch nicht mehr braucht, sondern nur noch zum Zahlen. Dein Lebensstandard wird auf Sozialhilfeniveau sinken, bei zwei Kindern bist du wirklich arm dran, während deine Frau mit den Kindern auf ca. 500 - 700 Euro Kindesunterhalt + 300 Euro Kindergeld + 45% deines Einkommens für NICHTSTUN bauen kann. Vermögen darfst du auch zu 50% in bar (und nur in bar) abgeben. Aus der Nummer bist erst draussen, wenn du unter der Erde bist, deine Erben dürfen aber fleissig weiter zahlen.



Auf dem Partnermarkt bist du als 'gebrauchter Mann' vollkommen unten durch, keine Frau wird sich mehr mit dir zusammentun wollen, ist ja nix zu holen bei dir.



Sei froh, dass du im Moment noch in deiner Wohnung wohnen darfst, das kann sich ganz schnell ändern (Wohnungszuweisungsgesetz), bezahlen darfst aber trotzdem dafür jederzeit.



Das ist pessimistisch ? Nö, das ist die Realität. Seit es gesellschaftlich akzeptiert ist geschieden zu sein, macht die Mehrheit der verheirateten Frauen gnadenlos Kasse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: