title image


Smiley Re: ebay-Phänomen: Warum bieten die Leute mehr als beim Sofortkauf-Artikel?
Meine Vorredner haben es ja teilweise schon gesagt: Viele Käufer geraten in einen Bietrausch,wollen auf jeden Fall gewinnen.Viele sind auch zu dämlich und schauen sich gar nicht erst um,was die Artikel denn in "richtigen" Onlineshops oder per Sofort-Kaufen kosten und bezahlen deshalb mehr,weil sie immernoch meinen,viel gespart zu haben. Zum regulären Ladenpreis mag das stimmen.Oftmals gibts aber auch Bieter,die ausschließlich auf Artikel bieten,die schon eine höhere Gebotszahl haben.Wer´s mal beobachtet,kann das sehen: Artikel mit vielen Geboten kriegen auch schnell noch mehr Gebote,obwohl der gleiche Artikel bei anderen Verkäufern mit Mühe und Not überhaupt einen Käufer findet,nur weil da quasi niemand frühzeitig mit dem Bieten angefangen hat.

Noch eine nette Beobachtung: Artikel mit einer angegeben UVP erzielen weitaus höhere Preise als der gleiche Artikel ohne UVP-Angabe. Da setzt dann der "will ich haben,da spare ich ja ungemein!"-Effekt bei den Käufern ein. Und je höher die UVP ist,umso höher wird geboten.



Ach ja...kommts nur mir so vor oder ist bei Ebay zur Zeit echt der Wurm drin ? Egal in welche Kategorie man kuckt,überall sind die Gebotszahlen und Preise im Keller.Auch die Klickzahlen auf einzelne Angebote sind einfach nicht mehr da. Vor 2-3 Monaten war das noch ganz anders,da konnte man noch ganz gute Preise erzielen.Heute muss man teilweise die Artikel schon selber ersteigern,um sie nicht unter Einkaufswert verkaufen zu müssen...



Marc

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: