title image


Smiley Re: Glöckchen an Katzenhalsbändern - Tierquälerei ?!
Hmmmmm....schwierig. Ich hatte die "Halsband-Glöckchen" Verordnung eigentlich nur deshalb anfangs eingeführt, damit ich Lucky, wenn er draußen war, nicht suchen musste, bis ich ihn sehen konnte. Wenn er "bimmelte", war alles gut und ich bin beruhigt wieder ins Haus und wusste, er ist noch im Garten (und nicht ausgebüchst). Das sind nun schon 4 Monate her (mein Gott, vergeht die Zeit) und ich denke, es wird Zeit, ihm das Glöckchen abzunehmen. Andererseits ist das nicht ganz von der Hand zu weisen, dass dann die Menschen draußen wissen, er GEHÖRT jemandem und ist kein Streuner. Gleichzeitig hat er auch nen Adressanhänger, FALLS er doch mal ausbüchst. Gechippt ist er selbstverständlich auch.



Nun hat er es sich angewöhnt, zu "klinglen", wenn er rein möchte. Durch die Klappe ins Haus ist kein Hindernis, aber in die warme Küche, da wo die Dosis sind, ist das Problem. Es ist eine Holztür, die nur oberhalb mit Glas versehen ist. Es ist zum schießen: Er steht im Flur, geht nen Schritt zurück (damit ich ihn von drinnen sehe)und schüttelt sich, was das Zeug hält, BIMMELT also. Ratz fatz kommt Dosi und "sesam öffne Dich"....:-) Eben stand er im Flur und wusste nicht, wie er sich bemerkmar machen soll.......so ohne Glöckchen.



Ich denke, ich werde ihm dann jetzt "immer mal" das Glöckchen verpassen. Denn er kommt ständig rein und schaut, ob wir noch da sind....*ggg*. Auch abends beim Fernsehen ist die Tür zum Wohnzimmer verschlossen und wir hören ihn nur, wenn er "bimmelt"............oder die Holztür zerkratzt...:-(



Sonnige Sonntagsgrüße von Anja und Lucky, der gerade mal ne Pause macht und "halsbandlos" ein Schläfchen bei mir macht.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: