title image


Smiley Re: 2 Geräte an einer paralellen Schnittstelle ... nicht wirklich
Moin,

mit dem Umschalter (http://www.cablesnmor.com/parallel-switch.html) definitiv nicht. Das ist ein Umschalter, der nur mechanisch trennt. Sowohl moderne Scanner als auch moderne Drucker (letzterer besonders) pflegen eine herzliche Kommunikation mit dem PC (Tinten- oder Tonerfüllstand, Papierformat, Druckaufträge, etc.). Der Umschalter trennt aber den einen oder den anderen Teilnehmer physisch vom PC. Ergo findet keine Kommunikation mehr statt und der PC "merkt" sich nach einiger Zeit, daß von dem Gerät an der parallelen Schnittstelle keine Antwort kommt und hängt es ab. Auch wenn jetzt wieder umgeschaltet wird, bleibt die Schnittstelle für das jeweilige Gerät inaktiv.

Mit einem elektronischen Umschalter könnte das Vorhaben gelingen, sofern der Umschalter neben der automatischen Erkennung, welche Leitung gerade aktiv ist, noch über eine entsprechende Elektronik verfügt, die im umgeschalteten Modus die richtigen Leitungen mit den notwendigen Signalpegeln belegt, damit der PC weiterhin ein angeschlossenens, aber derzeit "beschäftigtes" Gerät erkennt und keine Anfragen nach Hardware-Komponenten stellt.



Auch bei Scannern, die den Drucker-Anschluß "durchschleifen" ist Vorsicht geboten. Nicht alle Scanner leiten auch alle Anschlüsse durch bzw. es gibt Anschlußkabel, die nicht voll belegt sind und dann kommt am Drucker ggfls. nur noch Müll an.



Die bessere Alternative ist tatsächlich eine weitere Steckkarte mit einem Parallel-Anschluß.


_______________________________
<[oo]===OOOO===[oö]>
Mit vier, spielt fünf.

Gruß J :-) chem


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: