title image


Smiley ebay-Käufer zahlt nicht und droht mit negativer Bewertung?
Habe vor fast sechs Wochen eine CD versteigert (ist ohnehin extrem günstig weggegangen). Der Käufer hat nicht gezahlt, obwohl ich ihm eine Mail geschrieben habe und zudem die Bankverbindung bei ebay hinterlegt ist.



Dann habe ich den Artikel nach vier Wochen bei ebay als unbezahlt gemeldet. Nun wird er frech. Er behauptet, er hätte keine Mail bekommen und auch die Bankdaten seien nicht hinterlegt, zudem hätte er sich die CD schon anderweitig beschafft. Er zeigt sich nicht gewillt, den Betrag zu bezahlen und droht mit einer negativen Bewertung. Zudem hat er gedroht, mich dem Finanzamt anzuzeigen (ich habe innerhalb eines Jahres rund 600 Artikel verkauft, jedoch alle kleinpreisig bis maximal 3 EUR). Aber die Artikel stammen alle aus einer aufgelösten Sammlung und sind damnit nicht gewerblich, sondern privat. Hätte aber auch sonst kein Problem mit einer Meldung beim Finanzamt, da ich für andere Dinge ohnehin Gewerbe angemeldet habe.



Bei ebay habe ich mich wegen der Drohung mit der negativen Bewertung schon beschwert. Aber die nehmen sich des Falles nicht an.



Was würdet Ihr jetzt machen? So einen Typen darf man doch nicht ungeschoren lassen. Schon ums Prinzip willen möchte ich das durchfechten. Soll ich jemanden wegen 4,90 EUR (inkl. Versandkosten) vor Gericht zerren? Ich möchte nicht mit Kanonenkugeln auf Spazen schiessen. Aber so Typen ärgern mich masslos. Aber das ist ja wohl kaum zu überlesen.



Petra

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: