title image


Smiley Induktionsschleife oder sowas in der Art an der Ampel...
...hole heute früh meinen Helm aus dem Topcase und da scheißt mir doch nicht etwa so ein Rindvieh - ok war doch ein Vogel voll auf den offenen Koffer >:-((( Muss mindestens ein Steinadler mit Durchfall gewesen sein... Nun gut, 10 Tempos und einer reichhaltigen Palette Flüche später ist alles so halbwegs wieder sauber. Da ich nun auf dem Weg zur Arbeit schon recht spät dran war, denk ich mir in meiner unbedachten Art, dass ich doch mal die neue Strecke von gestern früh fahren könnte. Die ging relativ flott. Woran ich nicht gedacht hatte, gestern stand vor mir an der Ampel ein Auto. Heute nicht. So stand ich nun und stand und stand und, na Ihr wißt schon... Hinter mir auch kein Auto was ich hätte vorlassen können. Nach 5 Minuten also gaaanz vorsichtig über die rote Ampel vorgetastet und schön nach links und rechts geschaut - und ab durch die Mitte. Nun die Preisfrage. Wie funktionieren diese Ampeln? Gewicht oder wie beim Starenkasten diese Induktionsdinger? Und gibt es eine Möglichkeit, dass es auch bei einem Zweirad mit knapp 300 Kilo Gesamtgewicht irgendwann mal grün wird - also bevor ich zornesrot im Gesicht werde. Und mal rein hypotetisch, was wohl die Gesetzeshüter bei so einem Rotlichtverstoss sagen...???



Ein morgen früh auf jeden Fall wieder anders fahrender



Herr Gefatter
Mit dem Mopedfahren ist es wie mit gutem Sex, man kann immer, will immer, aber darf nicht immer...

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: