title image


Smiley Re: Noch ein weiterer Tip
und hier hast du wirklich recht, es kann ALLES verhandelt werden! Probezeit würde ich auch streichen lassen. Dann auch an Kündigungsfrist denken! Ich denke, in deiner Position wäre ein halbes oder ein ganzes Jahr sinnvoll.

Gibt es noch andere Dinge? Vericherungen? Pensionskasse? PKW? Urlaubs-/Weihnachtsgeld?

In deiner Branche kenne ich mich nicht aus, aber meine Freundin z.B. hat als Key-Accounterin einer großen Modefirma, auch ohne jegliche Personalverantwortung, 150.000 Euro bekommen. Hier hing es, wie so oft, an der Umsatzverantwortung. Bei ihr ca. 200 Mio p.Jahr.

Nur in den Fällen, wo du auf Umsatz direkten Eingriff hast, ist eine Variable sinnvoll. Und meist wird diese auch nur für diese Positionen angeboten. Ein Richtwert liegt bei 10-15 % des Jahresgehaltes.

Und nicht immer zahlen die größten Firmen am meisten, das ist ein Irrtum!



Ich würde an deiner Stelle auch bei 100.000 anfangen, du hast ja nichts zu verlieren. Und daß du eine sichere Stelle nicht wegen 500.- p.M. aufgibst, wird auch jeder verstehen! Daher kannst du wohl ruhig auch damit argumentieren.

Um also mind. 1000.- netto mehr zu haben, wirst du wohl bei + 20.000€ deine untere Grenze setzen. Das täte ich auch! Ehrlich, alles andere wäre wirklich Quatsch!



Und falls es doch eine Art Prämie/Tantieme gibt, lasse sie dir für mind. 1 Jahr festschreiben, sprich garantieren (per Vertrag). In der Zeit wirst du den Überblick haben, ob du über die prozentuale Höhe dieser Tantieme dann nachverhandeln mußt.



Viel Glück!

Grüßchen

Christine









geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: