title image


Smiley Re: suEXEC für PHP?
>Weißt du wie ich das als CGI laufen lassen kann?

Muss ich das dafür neu kompillieren?



Dafür brauchst du zunächst mal den Kommandozeilen-Interpreter für PHP. Ob du diesen hast, kannst du am einfachsten herausfinden, indem du in der Konsole "php" eingibst und schaust, ob das Programm startet (es erwartet dann eine Eingabe, du kannst es mit Strg+D abbrechen) oder eine Fehlermeldung erscheint. Evtl. gibt es auch ein spezielles Paket dafür - such einfach mal, ob du etwas mit "php" und "cgi" findest.



Dann musst du natürlich noch Apache so umkonfigurieren, dass er PHP-Dateien über den PHP-Interpreter ausführt. Dazu findest du recht viele brauchbare Anleitungen bei einer Suchmaschine. Grundsätzlich läuft es so ab, dass du PHP zunächst im Document-Root erreichbar und als CGI ausführbar machen musst, also z.B. durch einen Symlink im cgi-bin. Dann weist du Apache mit der Action-Direktive an, PHP-Dateien damit auszuführen. Die bisherige Konfiguration zum Laden des PHP-Moduls musst du dafür natürlich entfernen. Dann musst du das ganze natürlich noch über suEXEC laufen lassen.. wie das geht, weiß ich nicht, da ich es noch nie benutzt habe.



>Wenn das dann als CGI läuft bringt das irgendwelche Veränderungen mit sich was das anwenden von PHP-Scripten angeht?



Für die PHP-Scripte selber kaum. Wesentlicher Unterschied ist halt, dass sie - mittels suEXEC - unter der "richtigen" Benutzer-ID laufen, du daher auch den Safe-Mode nicht mehr benötigst und Dateioperationen daher absolut problemlos ablaufen. Da nun über die CGI-Schnittstelle kommuniziert wird, sind andererseits einige Dinge nicht mehr möglich:



- die "Apache-spezifischen" Funktionen, also insbesondere Subrequests usw.

- HTTP-Authentifizierung über PHP



Evtl. gibt es noch mehr kleine Unterschiede, das sind jedenfalls die, die mir spontan einfallen.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: