title image


Smiley Lesen, begreifen, antworten.
Ich habe in keiner Silbe den subjektiven Wert beurteilt, den das Fahrzeug für seinen Besitzer haben mag. Ich hatte auch mal einen 79er Ascona B, in den ich innerhalb 1 Jahres 15.000 DM gesteckt habe. Da hat auch jeder gesagt, ich hätte 'ne Macke. Und die hatte ich auch...ohne Zweifel. Objektiv gesehen war es dumm. Aber damals für mich war es eben okay so. Hab ihn dann, so verbastelt wie er war, noch für sage und schreibe 800,- DM verkauft bekommen. Mit 2.4er Maschine, Fensterhebern und ZV. Adé, Du schönes Geld



Wenn er/sie das Fahrzeug liebt, dann rechtfertigt das sicher jede Investition.



Wenn er/sie aber meint, viel Geld in ein objektiv gesehen vorher wie nachher nicht eben hochwertiges Auto zu stecken, dann ist das objektiv gesehen Geldverschwendung.



Wenn er/sie so viel Geld in ein Auto stecken will, nur um vielleicht einfach nur ein schnelleres Auto zu haben...dann ist auch das töricht, denn für oft weniger Geld bekomme ich ein fertiges, schnelles Auto. Wenn's wirklich nur um IRGENDEIN schnelles Auto geht.



Es macht einen Unterschied, ob ich mir einen 3000,- € teuren 30 Jahre alten Benz nehme, ihm eine aktuelle Maschine verpasse und ihn somit pimpe...oder ob ich einen 3000,- € teuren Astra nehme, der auch in 20 Jahren keinerlei kulturhistorischen Wert haben wird...und mit diesem dann Geld verbrenne.

Für den Benz bekomme ich mein Geld immer wieder...da steigt der objektive Wert eher noch.

Für mein 32 Jahre altes Käfer Cabrio hat mir neulich einer eine 96er Fiat Barchetta angeboten. Auch schön mit Felgen und so. Das sagt doch wohl alles über Stil und Wert.

Jeden €, den ich in den Käfer stecke, hole ich auch in 10 Jahren da noch wieder raus. Jeder € in einem stilneutralen Serienauto ohne das Zeug zum Klassiker....ist ein rechnerisch gesehen weggeworfener Euro.

Anders sieht es bei den Markenbrüdern wie Manta, C-Kadett, Commodore, Admiral ...und so aus. Und es gibt Autos, die jetzt schon Klassiker sind, obwohl sie noch gebaut werden. Mazda MX5 z. Bsp. Da würde eine Investition wieder Sinn machen.





Wie ich schon sagte...objektive Gründe sprechen eine eindeutige Sprache....



Aber gegen individuelle Vorlieben und Macken sagt doch keiner was.



"Geld ist Macht und Dummheit lacht."





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: