title image


Smiley Re: Was wird denn . . .
heutzutage nicht ausgeschlachtet?

Na klar wollen die mit dem Film Geld machen.

Egal ob künstlerisch wertvoll, lehrreich oder nicht.



Kapital wird doch aus jeder Geschichte geschlagen. Kommerz geht eben oft über Kunst.

Das fängt bei Interviews an, geht über reißerischen Reportagen bis hin zur filmischen

Tragödien.

Ich denke an dem Fall Bachmeier in den 80ern. Wurde auch verfilmt.

Oder Arno Funke alias "Dagobert", der die Polizei mit einer Bombendrohung und geplatzter Lösegeldübergaben an der Nase herumführte. Wurde verfilmt.



Und so gibt es massenhaft Ereignisse national und international, die mehr oder weniger gut bzw. schlecht verfilmt wurden.



Letzteres ist eine Frage des Geschmacks und der persönlichen Einstellung. ;o)





Greets





DCP
Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: