title image


Smiley Na-jaaaa
Nichts liegt mir ferner, als jemandem seinen Lifestyle-Gammer auszutreiben.

Doch seien zur Sony T7 - und ähnliches gilt auch für die neue T9 - ein paar Sätzlein gesagt:



Das Dingelchen hat ein winziges Chipchen, das für die 5 Mio. Pixelchen eindeutig unterdimensioniert ist. Die starke Rauschunterdrückung versucht zwar, das Grieseln in den Griff zu kriegen - was auch ganz gut hinhaut - doch zu Lasten der Bilddetails. Und gegenüber einer Ixus 700, die eh schon nicht die rauschärmste ist, fällt die T7 nochmals gehörig ab - und das schon bei ISO 100.

Das Dingelchen hat ein Blitzlein mit einer Reichweite, bei der man bei seinem Gegenüber schon fast in die Nasenlöcher kriechen muss.

Das Dingelchen hat einen der winzigsten und niedrigst kapazitiven Akkus des Digitalmarktes, der kaum eine Party überstehen dürfte.

Das Dingelchen will mit überteuerten Memory-Duo gefüttert sein. Und will man Video-Clips in voller Auflösung machen, schreit der Flachmann nach den noch teureren Memory-Duo-Pro.

Das Dingelchen hat ein mickriges Objektivlein, auf dem zwar Zeiss draufsteht, doch nicht von Zeiss gefertigt. Sony lässt all seine Optiken von asiatischen Zulieferern fertigen, Zeiss liefert lediglich die Lizenz und die Rechnung. Und qualitativ liegt schon ein gutes Stück zwischen einer von Zeiss selbst gebauten Linse aus Schott-Glas und einem fernöstlichen Nachbau.

Einziger Lichtbick ist das gutauflösende Display. Doch lässt dessen Größe keinen Platz mehr für den Daumen am Gehäuse.


Salvo errore et omissione (Mit Vorbehalt von Irrtum und Auslassung)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: