title image


Smiley Re: abgesehen davon....
Ich würde es sein lassen.

Weil:

-ein Astra sicher kein Auto ist, welchem man irgendeinen (über den Blechwert hinaus gehenden) Wert zumessen kann > Sehe ich anders! Wenn ihm der Astra von der Form her gefällt!



-die Kosten in keinem Verhältnis zum bestmöglichen Ergebnis stehen > fast jeder der sein Fahrzeug ordentlich tunt, übersteigt den Wert des Wagens!



-ich davon ausgehe, daß mir der Astra verrostet ist, ehe ich den neuen Motor drin habe > Das man es nicht nur beim Motorumbau belässt, sondern gleich noch die karosse von Grund auf wieder herstellt, versteht sich eig. von selbst!



-man mit so einer Kiste kaum noch wen zum Staunen bringt (zumindest nicht in Ortschaften mit mehr als 1000 Einwohnern nördlich von Nürnberg) > wenn er den Wagen individuell aufbaut kann es immer ein Blickfang werden. Solange man sich nicht aus dem Standartregal bedient!



-mein Geld in einem "richtigen" Auto...mit "richtigen" PS in Verbindung mit den "richtigen" angetriebenen Rädern besser angelegt ist > Was ist deiner Meinung nach denn der "richtige" Wagen??





Also da war nicht ein überzeugendes Argument dabei!



Wenn der Wagen ne gute Substanz hat, kann man so einen Umbau schon wagen!



Man sollte aber etwas Ahnung von der Materie haben und mit grösseren Kosten rechnen!



So ein Umbau geht schnell in den 5stelligen € Bereich!





Mfg Micha


P.S. Bei weiteren Fragen einach mailen oder ICQ: 252-575-281

geschrieben von

Anhang
Bild 9817 zu Artikel 477946

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: