title image


Smiley Re: überlagerung von zwei wellen
hmmmm ? es ist ja nicht cos(pi/2) sondern cos(1/2 * pi/2) --> cos(pi/4)



*stirnpatsch* Hast recht, dann stimmt auch das Ergebnis.



ist 2A cos(1/2 delta) der teil der amplitude und sin(kx - omega*t + 1/2 delta)

die beschreibung der welle ?

oder wieso fält der teil sin(kx - omega*t + 1/2 delta) wech ?



Genau, der gesamte Ausdruck beschreibt die Überlagerung beider Wellen "als neue Welle". Da die Phasenverschiebung in diesem Fall konstant ist, ist auch der Ausdruck 2A cos(1/2 delta) und somit die Amplitude konstant.



Gruß, mister-ac.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: