title image


Smiley Re: Arbeitsstunden
also, das sehe ich aber wirklich anders!

Du willst also sagen, daß ein Manager, der jahrelang, oft jahrzehntelang in einem Unternehmen vieles bewegt und gesteuert hat, einfach null-komma-nix ausgetauscht werden kann? sorry, aber das ist doch Humbug!

Du schreibst, für diese Position braucht man keine Einarbeitung...!??

Sorry, nochmal Widerspruch! Eben genau in DEN Positionen ist jahrelange Erfahrung mit Kunden und der gesamten Betriebsstruktur das allerwichtigste!

Sinnlose Entscheidungen, die das Management trifft? Sorry, nochmals Quatsch!

diese Entscheidungen kommen dem Arbeiter vielleicht sinnlos vor, sind aber für das Unternehmen von größter Bedeutung! Niemand in den unteren Etagen kann auch nur ansatzweise beurteilen, welche Strategien "oben" getroffen und neu überdacht werden müssen, um den gesamten Betrieb erhalten und nach vorne steuern zu können!

Gerdae im europäischen Binnenmarkt liegen heute ganz andere Entscheidungen an, um bestehen zu können! Die ausländische Konkurrenz schläft nicht!



Ich war jahrlang selber im mittleren Management, und ich kann nur sagen, ohne diese Entscheidungen, die ich und meine Kollegen treffen mußten, hätte es keine Arbeitsplätze mehr gegeben!

Als ich gekündigt habe, wurde meine Produktlinie an einen Kollegen übergeben, der diese dann mitbetreuen sollte (also Sparmassnahmen, diese Produkt kann jeder "Mitbearbeiten"...), tja, heute gibt es dieses Produkt nicht mehr! Und das ist mir 2x so gegenagen! Es fehlte nämlich das steuernde Element eines Managers!

Mal eben so "mitmachen", das ging nicht!



Grüßchen

Christine



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: