title image


Smiley Re: Wahrscheinlich ne total bescheuerte Idee, aber wie wäre es mit einer Art
Wenn du die Idee mit dem Bauschaum weiter verfolgst ist sicher auch noch ein Rabatt beim örtlichen Baustoffhändler drin und glaube mir, der grüßt dich in 50 Jahren noch.

Die Variante mit dem Kiesschlamm wäre theoretisch möglich und auch nicht schlecht aber sicher auch sehr kostenintensiv.

Ich glaube der Hohlraum wäre auch mit der Methode nur bis zu Hälfte zu füllen, weil du erstmal eine Unmenge Wasser einbringen müsstest um das Zeug halberwegs fließfähig zu bekommen und das Volumen an Wasser fehlt dir wieder an Füllmasse.

Ich weiß zwar nicht wie dein Gewölbe aussieht aber ich denke das du das nicht mehr erleben wirst daß es einstürzt, weil die Spannung die dort drauf ist unwahrscheinlich was abhält.

Wir haben bei nem Bekannten mal versucht den Keller unter der Scheune von oben zum Einsturz zu Bringen, weil er den auch verfüllen wollte. Das war ne richtige Plackerei.

Denk mal an viele alte Abwasserkanäle unter Großstädten wo noch richtig Verkehr drüber rollt und die halten alle noch allerdings mit Pflege. Ich würde wohl auf die Variante Förderband zurückgreifen. Am Besten von oben ne Rutsche auf das Förderband un dann langsam von hinten zufüllen. Doch selbst bei der Methode würde es ne richtige Plackerei und wenn du sagst es sind mehrere 100 Kubikmeter auch sehr teuer. Da kannst du maximal Füllmassen verwenden denn bei Kies sicher nicht zu bezahlen. Vielleicht kannst du ja auch der Regierung ein Angebot für den Kastor machen. :-)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: