title image


Smiley Und wie kommt es dann...
...dass Dialyse-Patienten ohne Restausscheidung extrem wenig trinken dürfen (z.B. max. 0.5 Liter am Tag). Das geht doch demnach schon alleine durch Schwitzen wieder drauf. Die müssten doch ständig dehydriert durch die Gegend laufen.



Tun sie aber nicht. Im Gegenteil, wenn sie Ihre Trinkmenge überschreiten, haben sie sofort Wassereinlagerungen in den Beinen, die bei der nächsten Dialyse wieder entzogen werden müssen.



Es ist ja nun nicht so, dass Dialyse-Patienten nicht Schwitzen, Kacken oder Atmen würden. Also irgendwie kommt mir das doch schon komisch vor.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: