title image


Smiley Re: Grundsatzfrage: Erfahrungen mit Fussbodenheizungen
Ich habe seit rund 15 Jahren auf verschiedenen Fußbodenheizungen gewohnt und habe auch in meinem jetzigen Haus eine solche. Was mich immer gestört hat ist die Trägheit bei Wetterschwankungen, wie wir sie z.B. zur Zeit haben. Da kann man schon öfter mal heiße Räder kriegen. Da ich von Natur aus schon eher ein warmer Typ bin (nicht was ihr jetzt denkt;)), ist das schon sehr störend.

Ansonsten habe ich bei der Planung betimmte Bereiche ausgeschlossen (Hundeplatz, unterm Bett, unter der Couch). Im 1. OG gar keine FH, nur Radiatoren, dafür im Bad einen Holzboden - der ist nie fußkalt.



Freunde von mir haben sich im ganzen Haus unter Lehmputz Wandheizungen installiert und ich muß sagen, dass ich diese Art der Strahlungswärme wesentlich angenehmer finde, weiterhin wird diese mit einer wesentlich geringeren Vorlauftemperatur gefahren, was Energie spart. Das Raumklima ist einfach toll. Vor großen Fensterflächen (z.B. übergroßen Terassentüren kann man zusätzlich dann eine Schleife in den Boden legen.

Sollte ich in meinem Leben nochmal ein Haus bauen, wird diese auf jeden Fall Wandheizungen haben. Es muß dann nicht unbedingt ein Fertig-System sein, handelsübliche Rohre (Kupfer oder Kunststoff) kann man problemlos selbst verlegen.



Gruß

son10
Das Leben ist wie ein Boomerang: Du bekommst zurück, was du gibst.

Wer hat an der Uhr gedreht?


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: