title image


Smiley Re: Kurz und Knapp....
Das Problem sollte man nicht unterschätzen.

Habe neulich eine knapp 1 Jahr alten DVB-T-Box auf dem Tisch gehabt. Produziert nach neuesten EU-Richtlinien in Thüringen.

Sie hätte um ein Haar eine ganze Bude abgefackelt.

Grund waren die verbauten und nach VDE speziell hergestellten EMV-Kondensatoren im Schaltnetzteil. Das sind diese grünen oder gelben speziell gekennzeichneten X-Typen mit den tausend Stempeln nach denen neulich mal jemand hier fragte.

Die vertragen vorschriftsmäßig 250V und die erreichen sie nun dank fast überall deutlich mehr als 230V (hier bei mir 238V) immer öfter und immer dann wenn keiner zu Hause ist um zu löschen. Solche Geräte haben natürlich auch keinen Netzschalter mehr, sondern legen nur noch den Zentralprozessor schlafen.

Da, bei den Idioten von der EU, weiß die eine Hand nie was die andere tut, die einen lassen Kondensatoren zu, ja schreiben sie sogar vor (EMV-Richtlinie), und die anderen lassen eine Netzspannung zu die diese Kondensatoren killt. Typisch für alles was von den Eurioten erdacht wurde, Bananenkrümmungen, Gurkenlängen und Kondomgrößen mal mit eingeschlossen. Die Spreewälder Gurken bspw. ein Jahrhunderte alter Markenartikel sind laut EU-Vorschriften auch halb illegal.

Röhrenradios haben ebenfalls Gleichrichter die 250V aushalten, da stinkt neuerdings dank EU öfter mal ein Trafo ab. Die Elkos sind auch nur für 250V gebaut und in Bechern die man auch als Granaten bezeichnen kann. Röhrenleistungsverstärker hatten mal 600V bei 630V-Kondensatoren, nur ein selbstmörder traut sich heute noch sie an einem EU-Netz in Betrieb zu setzen.



Wofür das alles? Für eine Euriotenlaune.




Jogis Ruhr-Portal
Technik & Media - Life & Style



Wer nicht merkt, daß er von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gutem Grunde nicht [C.Götz]


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: