title image


Smiley Ritschtisch, Pavel.
Es werden nämlich bei Razzien weitaus mehr gestohlene Handys aufgebracht, als allgemein angenommen wird.

Die Polizei hat aber keinerlei Handhabe, den Hehlern das Handwerk zu legen, wenn die Handys nicht als gestohlen gemeldet wurden. Dann kann nämlich der Hehler mit Fug und Recht behaupten, daß es seine Handys wären und es die Polizei nichts angeht, wie er an sie gekommen ist.



Die Polizei hat nämlich (man höre und staune) ein Register gestohlener Handys, auf das jede Polizeidienststelle in Minutenschnelle Zugriff hat.



Man sollte es also als Bürgerpflicht ansehen, Handydiebstähle bei der Polizei anzuzeigen, um denen es zu erleichtern, Hehler dingfest zu machen.



Darum IMEI beim Kauf notieren.

Besser noch, den Diebstahlcode aktivieren. Mittlerweile lassen sich ja die meisten Diebstahlcodes knacken. Aber wenn in der Anzeige angegeben wird, daß das Handy mit einem Diebstahlcode geschützt war, dann kriegt der Hehler nochmal zusätzlich einen drauf für das Überwinden von Sicherheitseinrichtungen (ist so´n bißchen wie Einbrechen mit und ohne Schlösserknacken oder Raubkopieren mit und ohne Kopierschutz).

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: