title image


Smiley Alternative zu Meßgerät - Bestimmung des Wassergehaltes
Wie genau muss es denn sein, bzw. wie oft brauchst du ne Messung?



Bei Brennholz funktioniert das mit der Mikrowelle ganz gut. Wenn die Qual der Wahl des richtigen Stapels alle paar Monate fällig wird.



Ein "repräsentatives" Stück Holz (also nicht gerade eines auf das laufend Wasser tropft), welches in die Mikro paßt, nehmen und abwiegen.

Dann in der Mikro schmoren lassen, bis das Wasser verdampft ist. Kommt auf die Leistung der Mikro und die Größe des Probestücks an, wie lange das dauert.

Dann das "entwässerte" Holz wieder wiegen.

Die Differenz war die Masse des Wassers.



der Wassergehalt in %(bezogen auf die Masse) rechnet sich dann ganz einfach:



(Masse nasses Holz -(minus) Masse trockenes Holz) / Masse nasses Holz x 100





Für Bau- und Schreinerholz ist diese Methode jedoch nicht immer geeignet, hier hilft wohl nur ein professionelles Meßgerät. Wenn möglich bei einer Schreinerei ausleihen.



gruß taler



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: