title image


Smiley Re: Zusammenhang Reifengröße - Spritverbrauch siehe:
Man sollte hier anmerken dass eine Abweichung des Radumfanges von über 5% niemals zugelassen sein kann ohne auch den Tacho und Kilometerzähler neu zu justieren, was sich auch direkt auf den vom Bordcomputer errechneten Verbrauch auswirkt.



Generell dürfte zwischen 225/55 R17 Winter und 235/45 R17 Sommer kein großer Unterschied liegen was den Real-Verbrauch angeht.

Das Profil von Winterreifen ist rollwiderstandstechnisch erheblich schlechter als das von Sommerreifen, dafür ist der Sommerreifen etwas breiter.

Dass man im Winter allgemein etwas mehr verbraucht ist trotzdem nicht unlogisch.

Ich fahre im Winter z.B. 205/55 R16 und im Sommer 235/45 R17 und vom Verbrauch her ist kaum ein Unterschied.



Im übrigen wirkt sich der Felgendurchmesser oft weit stärker aus wie die Reifenbreite.

Grund: durch den nach aussen wandernden Felgenschwerpunkt erhöht sich das Trägheitsmoment des Rades und benötigt somit mehr Kraft um "gedreht werden zu können", was sich zum einen in schlechteren Fahrleistungen und zum andren in erhöhtem Verbrauch äussert.

Allerdings kommt das natürlich stark auf den Motor an.

Bei 400PS merkt man wahrlich keinen Unterschied mehr :D

Bei 200, 250 aber oft schon noch.



Cisco

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: