title image


Smiley OffTopic: Draußen im Winter und kalte Finger
Letztens war ein so toller Tag zum Fotos machen, alles schön verschneit, sonnenklar. Aber eisiger Wind sollte mir einen Strich durch das Vorhaben machen. Meine Digicam, eine Olypus C-40 Camedia ist nicht gerade die größte (was ja auch Vorteile hat), und lässt sich im Prinzip nur mit blanken Fingern ohne Handschuhe bedienen. Dabei sind mir nach 2 Minuten durch den Wind fast die Finger abgefallen. Kein ewiges Positionieren, sich Verrenken um schöne Bilder zu machen. Das Ergebnis: 15 Minuten draussen, 10 Bilder gemacht, vor Kälte schmerzende Finger der rechten Hand und schlechte Laune :D



Was macht IHR, wenn ihr in einer solchen Kälte Bilder machen wollt ? Ich dachte ja, ach wird kalt, ist egal, aber wenn die Finger nicht mehr zu spüren oder zu bewegen sind, und das, obwohl es (ohne Wind gerechnet) nur -2°C waren, machts einfach keinen Spass.

Handwärmer ? Hilft vielleicht etwas, aber von wärmenden Händen entstehen keine Fotos, da dauert das Aufwärmen 10mal länger, als das erkalten bei dem Wind.

Erzählt mal eure Ideen und Methoden gegen die Kälte.
" Guess what? I've got a fever. And the only prescription is more cowbell. "

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: