title image


Smiley Beurteilung eines Gebrauchten (Preis) und RAM-Problem
Hallo,

eine Freundin will einen gebrauchten Rechner kaufen und hat mich gebeten nachzusehen, ob das verbaut ist, was der Verkäufer angegeben hat.

Beim Arbeitsspeicher bin ich mir nicht sicher.

Das sollten 512 MB sein.

Über START > AUFÜHREN > "winver"

wird im Fenster "Info über Windows" ca. 260.000 KB physikalischer Speicher angezeigt; also eher die Hälfte an RAM.

Es sind aber zwei Speicherriegel eingebaut:

auf einem ist auf einem Aufkleber 128 MB angekreuzt und

auf dem anderen sind acht kleinere Untereinheiten zu sehen auf denen jeweils "64M x 8" steht (macht für mich allein dafür 512 MB). In der Summe müssten es also 640 MB sein. Beim Speichercheck beim Booten des PCs wird aber auch nur bis ca. 260.000 KB hochgezählt.

EVEREST zeigt unter Menü -> Motherboard -> Speicher | (Informationsliste) Arbeitsspeicher Gesamt 254 MB an.

Unter Menü -> Motherboard -> SPD | (Gerätebeschreibung) jedoch zwei DIMMS mit - DIMM1: 128 MB PC133 SDRAM und

DIMM2: 512 MB PC133 SDRAM.



Versteh ich nicht so ganz. Wenn tatsächlich rein physisch 512 + 128 eingebaut sind, wieso werden die dann nicht per "winver..." angezeigt? Ein Riegel defekt? Wie komm ich dann auf 256 MB? Können einzelne Chips auf einem Riegel defekt sein und die anderen noch genutzt werden, so dass evtl. die Hälfte der Chips auf dem "64M x 8" Riegel funktionieren und so mit dem "Etikett"-Riegel die Summe von 256 MB bilden? Oder fällt ein Riegel komplett aus, falls ein Chip darauf nicht intakt ist?



Was würdet ihr für den Rechner geben?:

ausgegehend von

CPU Typ Intel Celeron-A, 466 MHz (7 x 67)

Motherboard Name MSI MS-6178 (3 PCI, 1 AMR, 1 PTI, 2 DIMM, Audio, Video)

Motherboard Chipsatz Intel Whitney i810

Arbeitsspeicher 256 MB (SDRAM)



Grafikkarte Intel(R) 82810 Graphics Controller (32 MB)



Soundkarte Intel 82801AA I/O Controller Hub - AC'97 Audio Adapter



IDE Controller Intel(r) 82801AA Bus-Master-IDE-Controller

Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk

Festplatte SAMSUNG SV2044D (18 GB, 5400 RPM, Ultra-ATA/66)

Optisches Laufwerk AOPEN CRW1232 (12x/10x/32x CD-RW)

Optisches Laufwerk TOSHIBA DVD-ROM SD-M1712 (16x/48x DVD-ROM)



Netzwerkkarte D-Link DFE-530TX-PCI-Fast Ethernetadapter (rev.A)



Soll für Office, Internet (DSL!) und Mail und für kleinere Grafiksachen genutzt werden.

Reicht die eingebaute Netzwerkkarte für DSL?



Gruß,

capso

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: