title image


Smiley Hub funktioniert, Router nicht - bei gleicher Verkabelung
Hallo,



hier eine etwas längere Beschreibung zu einem komplizierten, merkwürdigen Problem. Es wäre toll, wenn sich jemand die Zeit nehmen würde, und mir weiterhelfen könnte!:



Bisher lief unser Ethernet-Heim-Netzwerk problemlos über einen kleinen, reinen 10 Mbit Hub (am Uplink das DSL-Modem). Jetzt wurde der Hub durch einen Router (Vigor 2900G, integrierter 10/100 Mbit Switch) ersetzt, wobei die Verkabelung gleich geblieben ist. Das Problem ist nun, dass zwischen den Rechnern (bis auf einen) und dem Router keine saubere physikalische Verbindung mehr zustande kommt!



Absolut relevant denke ich, ist die Verkabelung bei uns Zuhause: in die zu versorgenden Zimmer wurden (von der Telekom) Verlegekabel verlegt, welche dort in Dosen enden. Am anderen Ende, wo die ganzen Geräte stehen, enden diese Verlegekabel in RJ-45 Steckern. Bisher steckten diese Enden in den Ports des Hubs, nun in den Ports des Routers. Die Länge dieser Verlegekabel beträgt jeweils ca. 8 m, sie haben aber im Verlauf einige scharfe 90° Knicke (um Ecken, Türrahmen, durch Loch in der Wand). Die Rechner sind durch standard Patchkabel an den Dosen angeschlossen.



Nun die genaue Problembeschreibung: PC1 hängt wie immer an der Dose und hat als einziger eine voll funktionierende Verbindung zum Router. PC2 hängt auch wie immer an der Dose und zeigt an "Netzwerkkabel wurde entfernt", während die entsprechende Port-LED beim Router blinkt (obwohl sie konstant leuchten sollte). Stelle ich die Netzwerkkarte von PC2 manuell von Auto auf 10 Mbit Vollduplex, dann erkennt er die physikalische Verbindung (der Router auch), aber es findet keine Kommunikation statt (unbeantworteter Ping zu PC1) - offenbar gehen Packete nur raus aber nicht rein!



Hänge ich PC3 an die Dosen, dann erkennt er sporadisch eine physikalische Verbindung (die ebenfalls nicht kommunikations-fähig ist), als ob es einen Wackelkontakt gäbe - was definitiv nicht der Fall ist! Und jetzt, _wichtig_: hänge ich PC2 und PC3 direkt über Patchkabel an den Router (also ohne Dose und Verlegekabel dazwischen), dann funktioniert es einwandfrei (auch wenn die Geschwindigkeit der Netzwerkkarte auf Auto ist)! Also scheint der Router in Ordnung zu sein, ebenso wie die Netzwerkkarten der PCs.



Das lässt vermuten, dass mit den verlegten Kabeln und der Dose etwas nicht stimmt. _Aber_: mit Hub funktioniert alles einwandfrei!!! Und ich habe auch bei den Dosen (und Steckern am anderen Ende) geschaut, und meiner Meinung ist alles richtig verdrahtet worden (alle 8 Adern, und richtige Reihenfolge der Farben)! Was kann das für ein Problem sein, ich weiß echt nicht weiter... :-(



Hoffentlich kann mir jemand helfen, tausend Dank im Vorraus!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: