title image


Smiley Gehaltsvorstellung???
Nabend,



bei mir steht in den kommenden Wochen ein Gehaltsgespräch an und ich weiß nicht

so recht, wo ich mein unterstes Limit setzen sollte.



Zu meiner Situation: Ich bin 24 Jahre alt, habe nach dem Abitur und anschließendem

Wehrdienst ein duales Studium zum Diplomkaufmann begonnen. Bedeutet, ich bin immer

im dreimonatsturnus im Unternehmen bzw. in der Fachhochschule gewesen.



Im Sommer werde ich mein Studium als Diplomkaufmann beenden.

Ich habe das Angebot seitens der Firma, die mich während des Studiums betreut hat,

übernommen zu werden. Während meiner Praxisphasen habe ich im Controlling und

als Bauleiter gearbeitet. Außerdem arbeitete ich regelmäßig seit meinem fünfzehnten

Lebensjahr in der Firma.



Das Unternehmen gehört zur Baubranche, Richtung Metallbau. Insgesamt sind bei uns

ca. 120 Mitarbeiter beschäftigt. Der Sitz der Firma liegt in den neuen Bundesländern.



Meine zukünftige Aufgabe wird im Bereich Controlling / Auftragskalkulation / Angebotserstellung liegen.



Im Netz hab ich bisher keine wirklichen Anhaltspunkte gefunden, was ich so als

unterste Grenze für einen Netto Monatslohn ansetzen könnte.



Deshalb meine Frage an euch, was man hier als Mindestnettolohn pro Monat im

Hinterkopf haben sollte, bzw. mit was für einem Nettogehalt man als Vorstellung

in die Verhandlung gehen sollte.



Besten Gruß, Karl.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: