title image


Smiley Große Trauer.
Hallo,



ich lese schon länger Eure Beiträge kann aber nicht so oft schreiben da ich nur in der Arbeit einen PC habe.



Mir ist das Schlimmste passiert was Katzenhalter treffen kann, innerhalb von 4 Wochen sind mein Mausebär-Trüffelschwein-Dicker-Nico

und Prinzessin-schönsteKatzeDeutschlands-Zicke-Tammi gestorben sprich nach längerem Klinikaufenthalt eingeschläfert worden.



Nico und Tammi waren 11 und 17 Jahre alt und entsprechend groß war und ist die Trauer. Ich kann bis heute nicht dran denken ohne loszuheulen.



Alle Bekannten haben mir geraten gleich neue Katzen zu holen damit die Wohnung nicht so tot ist.

Im Tierheim hat man mir ein kleines Geschwisterpärchen gezeigt das ich gleich mit nach Hause genommen habe und jetzt kommt mein Problem:



Irgendwie sehe ich immer meinen rotweissen Dicken und die graue Prinzessin durch die Wohnung huschen und dann sinds doch die zwei Neuen.

Nicht das ich sie nicht mag aber ich würde tausendmal lieber meine zwei alten Schnecken wiederhaben. Ich kann die Kleinen einfach (noch?)

nicht so liebhaben, obwohl sie doch am wenigsten was dafür können.



Die Rituale und Gewohnheiten meiner alten Katzen fehlen halt.



Keine Begrüßung beim Heimkommen mehr, keine Sahne in den Schnurrhaaren, keiner im Dunstabzugsscheinwerferlicht auf dem Kochfeld (keine Angst die alte Zicke musste immer hochgehoben werden, was sie auch durch Rupfen am Bein mit lautem Maunzen gefordert hat, also täglich unter Druck den Herd saubergemacht), kein Gänsemarsch mehr ins Bett, kein Dreierliegen auf einem Sofa, es sind so viele Dinge im Laufe der Jahre gewachsen.



Irgendwie komme ich mir wie ein Verräter vor, kaum sind die Alten fort wird gleich was Neues, Junges geholt.







Ging es irgend Jemanden auch so das er die Nachfolger nach immerhin mittlerweile 8 Wochen einfach nicht ganz so gerne hat????







Traurige Grüße



Bonita





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: