title image


Smiley bei mir gehts jetzt!
Hallo Linne,



ich habe mein Problem jetzt gelöst!



Das Dos-Programm dass ich starte ist nicht von mir entwickelt. Ich habe mir aber den Code geholt und habe festgestellt, dass in dem Programm der Speicher für die Dos-Umgebung per Aufruf des Command-Prompts gesetzt wird(auf 1024). Stelle ich für das Dos-Umgebund-Window den Wert in den Eigenschaften ein so wird dieser zwar übernommen aber durch den Aufruf meines Programm wieder überschrieben.

Ich habe diesen Wert auf 4092 gesetzt, neu Compiliert und siehe da es funktioniert!



Es stellt sich jetzt nur noch die Frage, warum das erst passiert seit der Novell-Client installiert ist.

Dadurch dass ich Daten vom Netz kopiere dann zusammenstelle und auf meine Datendiskette speichere ist der Overhead für die Verwaltung der Laufwerke über Novell wohl größer (laut Netzwerkadmin!!!) und somit wird wahrscheinlich die magische Grenz von 1024 überschritten!



Sollte das jemand wiederlegen können, lass ich mich gerne belehren. :)



Grüße

newcoder



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: