title image


Smiley Re: ... auf dass auf der Überholspur der Motor ausgeht....
Au weia, Sprinter! - Denen habe ich schon des öfteren eine Blitzentladung der Batterie, einen Kolbenfresser und einen Getriebeschaden nebst eines Schusses in ihren Betonkopf gewünscht! Die machen dann auch regelmäßig noch Unterschiede zwischen gleich schnellen, aber unterschiedlichen PKW-Marken, die den Sicherheitsabstand bei 160 Sachen linksspurig sich einzuhalten bemühen.

Wenn da mal eine jener "fliegenden Kisten" auf der A81 (der Bauernautobahn von Stuttgart in die Südprovinz) gleich hinter dem vor mir fahrenden Bonzenbenz ausgeschert wäre, hätte ich auch ohne Fahrstreifenwechselblinken jenes Blindfliegers nix zu murren gehabt und halt etwas Gas zurückgenommen. Aber der Halunke (mit käsbrotvertilgendem Hilfsgauner als Beifahrer - hatte leider die Außenbekiffung durch Diesel-, Koch- und Vesperschmauch geöffnet) provozierte einen Bremsentest meinerseits durch Setzen des linken Blinkers bei gleichzeitigem Herüberziehen mit ca. minus 30 km/h Tempodifferenz. Als er merkte, dass der Sprinter nicht mehr mehrer brachte, zog er sich ellenlangsam wieder nach rechts zurück (ohne Rückordnungsabsichtsanzeige - latürnich), musste sich jedoch in der Folge 4 Fäuste (der Beifahrerin und der meinigen) und ein Halleluja meiner nervenzerfetzenden Zweiklanghörnerband so lange mit ansehen bzw. anhören, bis die Tachonadel meinen Puls nicht mehr resonanzierte und der Drehzahlmesser im Beschleunigungsgang dem roten Bereich bedrohlich näherrückte.



Alaaf und Helau allerseits! :o)

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: