title image


Smiley Re: Audiogramm - Klassik
Hallo Basteljogi,



ach was, meine Ohren sind noch einwandfrei in Ordnung, bis auf einen leichten Abfall bei 4 kHz beim rechten Ohr (-3 dB), bedingt durch einen nicht restlos ausgeheilten Knallschaden bei der Bundeswehr.

Ich höre sogar noch 16 kHz (mit -20 dB).



So zumindest das Ergebnis eines großen Audiograms.



Üblicherweise reicht bei meinen kleinen Fostex-Speakern eine Nennleistung von ca. 1 Watt für übliche Zimmerlautstärke.



Aber manchmal muß es eben lauter sein.



Ich möchte allerdings anmerken, daß ich ganz gerne Klassik höre. Da kommen sehr leise Pegel vor, zeitweise im Forte Fortissimo extrem hohe Lautstärken. Hierfür benötigt man einfach Leistung, wenn die Endstufe nicht ins Clipping gehen soll.



In der großen Abhöre sind übrigens wirkungsgradstarke Electr-Voice-Lautsprecher eingebaut (nicht PA, sondern Studio)



Und wenn mal bei mir zu Hause eine Techno-Fete läuft (mit geladenen Gästen) bedarf es eben etwas mehr Druck. Wobei ich zugeben muß, daß man sich dann nicht mehr unterhalten kann.



Ich hatte die Lautsprecher schon mal im Garten, zu einer Fete.

Auf dem Gartenteich entstanden nicht nur kleine Wellen, sondern es haben sich regelrecht Tropfen aus dem Wasser gelöst.

Ein netter Effekt ...



Als nach zwei Stunden die Polizei anrückte, waren die großen Lautsprecher schon abgedeckt, und neben dem Grill stand ein klitzekleines Kofferradio.

Somit ist die Situation nicht unnötig eskaliert ;-)

Viele Grüße
Siegfried Zynzek

www.zynzek.de
Zitat von Peter Völpel: "Ein echter Chaot - auch im wahren Leben (ehemaliger Arbeitskollege von mir)"

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: