title image


Smiley Komische Diskussion
Ich bin kein Jurist, aber was hier diskutiert wird, scheint mir mit dem Kern der Sache gar nichts zu tun zu haben.



Ich sehe das so:

1. Es spielt keine Rolle, ob man den Weg auch hätte zu Fuß gehen können. Tatsache ist, das das Hotel den Shuttelservice anbietet. Selbst wenn man nur 50 Meter vom Pool zum Restaurant fahren würde und es passiert ein Unfall so haftet der Betreiber.



2. "Landestypische Sitten" bzgl. der Einhaltung von Verkehrvorschriften sind irrelevant. Relevant ist zum einen, ob es ein Fremdverschulden gibt (z.B. anderes Fahrzeug, hier: nein) oder ob es sich um höhere Gewalt handelt. Hier handelt es sich aber offensichtlich um einen Fahrfehler.



Meiner Ansicht nach haftet der Veranstalter voll für seinen Erfüllungsgehilfen (Hotel bzw. Hotelpersonal).



Wenn ich mit dem Bus in die Stadt fahre und der Fahrer passt nicht auf (er muss ja garnicht zu schnell gefahren sein etc.) und baut einen Unfall, so haftet der Betreiber ja auch für Schäden die entstehen.





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: