title image


Smiley Re: Es ehrt Dich, dass Du...
Hallo Elvis



Die Patenschaft hat damit nicht's zu tun.



Mein Mann und ich wollten das auch mal machen.

Unsere beiden Kinder sollten im Falle eines vorzeitigen Ablebens zu meiner Freundin und ihren Mann kommen.



Wenn ich das von Damals (ist 7 Jahre her) noch richtig in Erinnerung habe,dann muß man erst mal zu einem Anwalt.



Danach zum Notar weil man diese Entscheidung ja irgendwo rechtskräftig hinterlegen muß.

Das Ganze ist dann auch mit ziemlich vielen Kosten verbunden.

Irgendwie sind wir dann davon ab gekommen (Warum eigendlich? "grübel")



Diesen Wunsch (das das Kind beim Todesfall beider Elternteile zu dir kommt) nur in ein Testament zu schreiben reicht glaub ich nicht aus.



Ist es im Normalfall nicht so, das die Kinder zu Verwanten 1. Grades kommen?



Sprich Oma.Opa, Geschwister der verstorbenen Eltern?



Wie gesagt es ist schon einige Zeit her.

Frag doch mal ganz unverbindlich telefonisch beim Familiennwalt nach.

Wenn es ein netter ist, dann gibt er dir kostenlos ein paar Anhaltspunkte. :O)



Ach und vielleicht kann das Jugendamt auch Auskunft darüber geben.



netter Gruß von MaPa

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: