title image


Smiley Re: Kieferorthopädie bei 10-jährigem
Hallo und danke Dir!

Das klingt schon mal sehr vernünftig. Ist das Deine private Meinung oder hast Du beruflich damit zu tun oder selber schon Erfahrungen gesammelt? Mich würde insbesondere noch interessieren, was von einem Zungengitter zu halten ist: das ist wohl eine herausnehmbare Spange, die dazu dient, die Zunge nicht mehr vorne anstoßen zu lassen und damit wird das Zahnwachstum auch nicht mehr in die falsche Richtung gedrückt. Ich denke, zumindest für nachts wäre das doch eine mildere Alternative und dann habe ich wirklich nichts versäumt?

Was Du schreibst ist genau das, was auch der eine Kieferorthopäde sagte und ich tendiere nun dazu, mich für ihn zu entscheiden. Danke nochmals.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: