title image


Smiley Re: Ok, dann wehr ich mich dagegen auch
viele Kriege fangen so an. Setz deinem Nachbarn Grenzen. Aber deutliche und vor allem legale.

Wie ich das sehe:

1. Er darf dich nur dazu auffordern den Tisch zu entfernen wenn er entweder den Stellplatz gemietet hat oder eine Vollmacht der Hausverwaltung hat.

2. Ist das der Fall, musst du eine annehmbare und klare Frist zugesprochen bekommen. Z.B. "bis am 20.10.2005" oder so.

3. Entsorgungskosten fallen für dich nicht an da du nie einen Auftrag gegeben hast. Rechnung also einfach zurückschicken mit einem kleinen Kommentar, dass du nicht der Auftraggeber bist.

4. Ersatz für das Möbel verlangen. Das mit dem Zeitwert musst du erst noch gar nicht erwähnen. Fakt ist: Du hattest vorher ein komplettes Möbel, jetzt hast du keines mehr. Punkt. Soll er dafür sorgen, dass du wieder eines hast.

5. Sein Gerümpel am streitigen Platz: Erst mal bis Punkt 4 reinen Tisch machen, danach die Hausverwaltung anfragen ob du auch einen Abstellplatz haben könntest so wie Herr XY. Und was das denn kosten würde. Vielleicht schauen die dann automatisch einmal dort unter die Treppe...

Die Unterhaltungsidustrie hat dich schon genug abgezockt! Gute Musik gibt es ohne kommerziellen Wahnsinn kostenlos und legal bei Jamendo. Weitergeben ist nicht nur erlaubt sondern ausdrücklich erwünscht!


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: