title image


Smiley Re: gute freeware gegen trojaner,rootkits und viren etc. sowie gute firewall
Naja, Win98 wird ja nicht mehr gepatcht, d.h. entdeckte Sicherheitslöcher werden nicht mehr gepatcht, auf alle Fälle sollte man dann nicht mehr den Internet Explorer verwenden sondern Firefox, dann sind wenigensten die IE-Sicherheitslöcher nicht mehr vorhanden.



Als Firewall sollte man imemr eine Hardware-Firewall benutzen, die läßt sich von einem Virus/Trojaner nicht einfach auschalten bzw. manipilieren wie es Bei Software-Firewalls der Fall ist. In so gut wie jedem DSL-Router steckt heute eine brauchbare Firewall drin, NAT bringt zusätzlich Sicherheit.



Also hier mal die Sicherheits-Tips:



1. Router verwenden (wegen NAT)

2. Router-Hardware-Firewall einschalten und konfigurieren

3. Antiviren Software z.B. Norton Antivirus nutzen und immer aktuelle halten

4. Ständig sein Windows aktuell halten, und patchen (ist bei Win98 nicht möglich !!!)

5. Festplatten-Image erstellen (z.B. Norton Gost, bei Befall kann so das alten saubere Image in wenigen Minuten aufgespielt werden.

6. Sein eigenes Internet-Surfen überdenken, woher lade ich meine Dateien herunter, wie zuverlässig ist die Quelle, auf welchen dubiösen Seiten treibe ich mich herum.

Nicht blindlinks auf jeden Link in einer "fremden" Email klicken. Einfach etwas aufpassen und mitdenken !



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: