title image


Smiley Re: Netzwerkkabel knicken
Damit es klarer wird: die Kabel wurden von Telekom-Leuten verlegt. Die haben auch die Löcher gebohrt, die Kabel an die Dosen verdrahtet, ...



Ein solches verlegtes Kabel endet also im jeweiligen Zimmer in einer Dose, am anderen Ende (die "Zentrale") endet es mit einem RJ-45 Stecker und nicht wieder in einer Dose! So wie ich es verstanden habe (auch @ lancia) sollte das aber nicht sein...



Zum anderen sind die verlegten Kabel im Verlauf (um Ecken, Türrahmen, durch die Wand, usw.) auch geknickt, oft scharf im 90° Winkel. Darf das sein?



Ich frage mich: haben die Telekom-Leute Mist gebaut? Die verlegten Kabel haben übrigens den Namen "KERPEN special MegaLine 524 SC 4P *H*". Vielleicht sind das keine richtigen "Verlege-Kabel"?!



Wo findet man den solche Verlege-Spezifikationen, wo drin steht, wie stark man Kabel knicken darf, etc.? Generell: wie empfindlich sind solche steifen Verlegekabel, wenn man sie knickt (war meine 1. Frage)? Können sie davon kaputtgehen (Kabelbruch o.ä.) oder ist eher der Winkel das Problem (Signal kommt schlecht durch)?

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: