title image


Smiley Re: Paar Fragen...
1. Das sind Gegenlichtblenden auch als Streulichtblende oder Sonnenblende bekannt. Die Tulpenform ist deshalb gewählt, damit die Blende optimal zum Objektiv passt, also die Längsseiten abgeschattet, die Bildecken jedoch nicht. Bei Zoomobjektiven sind diese Blenden aber eigentlich nur ein Kompromiss, da sie wegen der Abschattung der Bildecken (Vignettierung) auf die kürzeste Brennweite berechnet sind.

Ach so, nicht nur Paparazzis haben Gegenlichtblenden auf ihrem Objektiv, ich gehe außer bei meinem Makroobjektiv nie "ohne". ;-)



2. Das sind Teleobjektive, mal mehr oder weniger lang von der Brennweite. Es gibt Telezooms von 70-200mm, von 75-300mm oder auch 50-500 und sogar welche mit 300-800mm. Hier gibt es auch Objektive mit eingebautem Bildstabilisator, damit auch Aufnahmen ohne Stativ möglich sind. Teurer, aber auch besser sind Festbrennweiten, die es von 100, 150, 180, 200 bis 1200mm Brennweite gibt.


Gruß aus Dithmarschen,
Kopernikus

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: