title image


Smiley Re: 2 Probleme am Kadett - Kopfdichtung und Hinterachse
Danke für eure Antworten! Also heute hat er wieder einen halben Liter auf 100km gezogen und milchig ist das Öl ja auch, hatte ich vergessen zu schreiben. Also muss die wohl neu. Die Idee mit den Abgasen aus der Ölpeilöffnung werd ich morgen mal ausprobieren. Möchte auch nicht die Kopfdichtung neu machen und ne Woche später einen Motorschaden haben, sowas ähnliches ist mir gerade mit dem vorherigen Auto passiert ...

Der Motor läuft aber im großen und ganzen einwandfrei. Als ich das Auto gekauft hab lief es fast überhaupt nicht.... immmer von Frauen gefahren worden und dann habe ich heute mal den Luftfilter getauscht, der triefte nur so vor Schmutz und auch Öl. Jetzt bringt er immerhin so 175 (ist ein C16NZ = 75PS) - noch nicht perfekt aber er hat auch schon 188tkm auf der Uhr. Das ist jetzt der 4. Kadett (immer mit dem Motor) und ich hatte auch noch nie wirkliche Probleme damit, vor allen Dingen sind sie vollgasfest wie carMP3 schon andeutete.



Zum Thema Rost :) Es gibt ja keinen Kadett ohne Rost und dieser hier hat auch schon komplett neue Schweller und Radläufe wobei die Radläufe schon wieder halb durch sind. Ansonsten sind ja noch die Federbeindome sehr kritisch, bei meinem sind sie zwar schon braun aber eben noch nicht durch, ich denke dass ich zumindest bis zum nächsten Winter und evtl. noch darüber damit fahren kann ohne Angst haben zu müssen dass mir das Federbein durch die Karosse bricht *g*



Werd nochmal meine Hinterhofwerkstatt des Vertrauens konsultieren und dann gibts wohl ne neue Dichtung...



Noch eine Frage.... weis jemand durch Zufall ob der 2.0 115 PS Motor aus dem Ascona ohne größere Umbauten in den Kadett passt? Ich meine jetzt nicht was für den TÜV alles nötig ist sondern nur was Motor und die Verkabelung dessen angeht ;-)



Gruß, Chris

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: